Wir über uns – Kurze Zusammenfassung!

Dietenheim liegt im malerischen Illertal zwischen Ulm/Donau und Memmingen.

Der erste Nachweis über die Bürgerwehr ist datiert aus dem Jahre 1313.

1590 erhielt die Bürgerwehr (damals noch Bürgermilitär genannt) eine gesetzliche Grundlage. Das Bürgermilitär hatte die Aufgabe die mittelalterliche Stadt zu verteidigen und zu schützen. Es galt aber auch Feuersbrünste, Hochwasserkatastrophen, Diebstähle und Krawalle zu bekämpfen.

Im Jahre 1949 wurde die Bürgerwehr nach dem 2. Weltkrieg wieder gegründet.

Heute ist die Bürgerwehr zu einer, dem kirchlichen und kulturellen Leben dienende Garde geworden. Seit dem 30 jährigen Krieg beteiligt sich die Bürgerwehr an der Fronleichnamsprozession und anderen Kirchenfeiern (Firmung, Priesterweihen etc.). Die Bürgerwehr ist außerdem präsent bei Stadt- und Vereinsfesten.

Die Bürgerwehr trägt eine bayerische Infanterieuniform aus dem Jahre 1870. Das typische Merkmal ist der bayrische Raupenhelm. Der Uniformrock ist blau mit roten Ärmelaufschlägen. Die Hose ist dunkelblau mit rotem Streifen. Am Helm sowie am linken Ärmel wird das Stadtwappen in einer älteren Ausführung getragen. Das Koppel mit Seitengewehr ist schwarz. Die Offiziere tragen Zweispitze mit Federbusch (schwarz-gelb, oder weiß-rot).

Bewaffnet ist die Bürgerwehr mit dem Schweizer Infanteriegewehr aus dem Jahre 1914.

Die früheren Werdergewehre fielen bei Kriegsende der allgemeinen Abrüstung zum Opfer, und wurden beim Einmarsch der Amerikaner, von diesen, vor dem Rathaus verbrannt.

Kommandant und 1. Vorstand Kontaktadresse
Carsten Baur Peter Wiest
Promenadeweg 4 Tulpenweg 8
89165 Dietenheim 89165 Dietenheim
Tel.: 07347 / 2796 Tel.: 07347 / 958460